Server 2012 R2 Essentials und der Kampf mit dem Connector

In kleineren Unternehmen bis zu 25 Usern braucht man meistens keine aufwändigen Serverinstallationen. Da kommt der Essentialsserver ja wie gerufen. Der kann was ein “Großer” bietet, ist aber auf 25 User beschränkt. Zusätzlich sichert er die einzelnen Client-PCs. Dazu müssen sich diese über eine Connector-Software mit Server verbinden. Mit Windows 7, 8, 8.1, kein Problem. Aber wir sind ja im Zeitalter von Windows 10! Und Microsoft wäre ja nicht Microsoft, wenn es da nicht wieder Probleme gäbe. Nach jedem Feature-Update wird der Connector deaktiviert, man muss ihn neu installieren. Das funktioniert aber nicht so wie es sollte. Ohne Registry-Hack läuft nichts. Sicherlich können das gute Admins meistern, aber diese Servervariante ist ja eigentlich für das kleine Büro gedacht, die meistens nur einen Nebenbei-Admin haben. Also Microsoft tu was!